E-Learning Agentur oder Software-Anbieter? Das ist der Unterschied!

Kategorie: Blog

Auf der Suche nach dem passenden E-Learning Angebot oder E-Learning Software haben sich schon viele Kunden im E-Learning Angebotswald von Google verlaufen. Vor allem, wer noch ganz am Anfang seiner Recherche steht, ist schnell verloren. Denn E-Learning ist mittlerweile ein derart weitgefasster Begriff, dass es Zeit kostet, sich einen Überblick zu verschaffen. Wir zeigen Ihnen, welche Angebote und welche Arten von Anbietern es gibt und wie Sie das Richtige fĂŒr sich finden.

Kurz gesagt: Das ist E-Learning

E-Learning ist elektronisch gestĂŒtztes Lernen. Eine wesentliche Unterscheidung wird zwischen digitalen Lernplattformen und Lerninhalten gemacht.

Lerninhalte sind dabei alles, was elektronisch abgerufen werden kann. UnabhÀngig davon, ob sie auf einem DatentrÀger wie einer CD liegen oder online bereitgestellt werden. Beliebte moderne Lerninhalte im Bereich E-Learning sind interaktive ErklÀrvideos und Video-Kurse wie Web Based Trainings. Aber auch einfache PDFs mit Text und Grafik können ein digitaler Lerninhalt sein.

Lernplattformen hingegen sind das Mittel, mit dem die Lerninhalte transportiert werden. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn eine bestimmte Anzahl von Lernenden (z.B. Mitarbeiter oder Kursteilnehmer) erreicht werden sollen. Zu diesem Zweck nutzt man Softwares, auf denen z. B. ErklĂ€rvideos bereitgestellt werden können. Gute, effiziente Lernplattformen / Lernprogramme können natĂŒrlich noch viel mehr.

Diese E-Learning Anbieter gibt es

Wenn Sie „E-Learning Anbieter“ googeln, bekommen sie erstmal ganz viel Werbung (vielleicht auch von uns 😉). Klicken Sie sich ein wenig durch uns Sie stellen fest, dass es E-Learning Agenturen und E-Learning Software-Anbieter gibt. Was erstmal gleich klingt, unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt:

E-Learning Agenturen

Eine E-Learning Agentur entwickelt eine Lernplattform mit dem Ziel, sie exakt an Ihre WĂŒnsche anzupassen. Voraus geht eine lange Beratungs- und Entwicklungszeit. Die Agentur liest Ihnen quasi die WĂŒnsche von den Lippen ab.

E-Learning Software Anbieter

Ein E-Learning Software Anbieter stellt Ihnen eine fertige Lernplattform zur VerfĂŒgung. Auch hier können Sie Module weglassen oder hinzufĂŒgen, aber halt nur im Rahmen der vorhandenen Features. Ein guter Software-Anbieter entwickelt seine Lernplattform stetig weiter.

Entscheidungshilfe brauche ich eine individuelle Lernplattform

„Eine individuelle Lernplattform? Das klingt doch viel besser! Oder?“


 werden Sie sich jetzt denken. So einfach ist es aber natĂŒrlich nicht. Die zentrale Frage ist:

Wie individuell sind die Lernprozesse, die Sie abbilden möchten? Kann eine bestehende Software Ihre Anforderungen vielleicht schon zu 80 Prozent erfĂŒllen?

Und das ist ziemlich wahrscheinlich, denn die meisten Unternehmen möchten ja dasselbe. Und ein E-Learning Anbieter, der mit seiner Software seit Jahren genau diese BedĂŒrfnisse bedient und kennt, erfĂŒllt vermutlich auch Ihre Kriterien. Ein schlagendes Argument ist sicher auch der Preis.

Eine individuell fĂŒr Sie programmierte Software ist natĂŒrlich teurer.

Zu den Entwicklungskosten kommen außerdem noch Weiterentwicklungs- und Serverkosten hinzu. Bei einem „Software as Service“ – wie gĂ€ngige Software-Anbieter ihn in der Regel anbieten – mĂŒssen Sie die Software nicht selbst hosten und profitieren ohne zusĂ€tzliche Investitionen von den Weiterentwicklungen.

Beispiel Microsoft Teams:

Sie zahlen im Monat einen festen Betrag an Microsoft und können dafĂŒr das Kommunikationstool „Teams“ nutzen. Kommt eine neue Funktion dazu, erhalten Sie einen Hinweis und können diese direkt nutzen. NatĂŒrlich können Sie Microsoft nicht beauftragen, Ihnen individuell eine weitere Funktion zu programmieren. Aber warum sollten Sie auch, wenn das Tool die fĂŒr Sie wichtigsten Funktionen abdeckt, und wer weiß, vielleicht kommt das fehlende Feature ja noch. Und ein wenig können Sie ja doch Ihren Senf dazugeben: Ein guter Software-Anbieter fragt Sie entweder regelmĂ€ĂŸig nach Ihrer Nutzererfahrung oder hat ein offenes Ohr fĂŒr ÄnderungswĂŒnsche.

Heißt also


Eine E-Learning Agentur wird das LMS individuell nach Ihren WĂŒnschen erstellen, lĂ€sst sich das aber auch bezahlen. Ein Software-Anbieter lĂ€sst sie an seiner Software hingegen teilhaben. FĂŒr Sie ist das dann das Richtige, wenn die Software in weiten Teilen bietet, was Sie brauchen, bzw. wenn die fehlenden Features verschmerzbar sind.

Bevor Sie also auf die maßgeschneiderte oder auf die Software von der Stange setzen, sollten Sie sich fragen: Wie wichtig ist es mir, dass eine Software dieses oder jenes kann?

Wir sind ĂŒbrigens E-Learning Software-Anbieter und E-Learning Agentur zugleich. Unsere Software bieten wir Ihnen als fertige Lernplattform in attraktivem Design an, Lerninhalte wie ErklĂ€rvideos produzieren wir hingegen auch individuell.

Und so sieht unsere Lernplattform aus 👇

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besuchen Sie auch unsere Website und bereiten Sie sich optimal auf die EinfĂŒhrung von E-Learning in Ihrem Unternehmen vor:

👉 Kostenloses E-Book „Datenschutz im E-Learning“ herunterladen + Infografik
👉 Lesen Sie auch unseren Beitrag wie Sie Ihren Betriebsrat rechtzeitig bei der EinfĂŒhrung von E-Learning involvieren  + Infografik

Informieren Sie sich hier auch ĂŒber

Wir beraten Sie gerne in einem unverbindlichen und kostenfreien ErstgesprÀch!

Ihr Team von keeunit aus Mainz

Vorheriger Beitrag
Moodle vs. keelearning – Welche Lernplattform lohnt sich fĂŒr mein Unternehmen
NĂ€chster Beitrag
Gamification als Lernmotor – Mitarbeiter nachhaltig weiterbilden

Aktuelle BeitrÀge:

Top E-Learning Messen & Events in Deutschland und der Schweiz 2023
Mitarbeiter online schulen: 5 Tipps fĂŒr nachhaltigen Erfolg
Jetzt in die Cloud wechseln: Saas Learning Management System

Jetzt kostenfrei anfragen