Einprägsam lernen: 5 Herausforderungen bei der Erstellung hochwertiger E-Learning Inhalte

hochwertige e-learning inhalte

Einfach nur lernen oder tatsächlich einprägsam lernen sind zwei unterschiedliche Dinge. Sinn und Zweck von E-Learning ist es nicht, Lernende einfach mit Inhalten zu „berieseln“. Den Unterschied machen hochwertige E-Learning Inhalte aus. Doch diese zu erstellen kann für Entwickler, Lernende und E-Learning Manager herausfordernd und langwierig sein. Dieser Artikel zeigt Ihnen, welche 5 Hürden es zu meistern gilt, wenn Sie hochwertige E-Learning Inhalte erstellen möchten.  

Komplexität des Themas

Eine der größten Herausforderungen besteht darin, komplexe Themen verständlich und informativ zu präsentieren. Bei komplexen Themen dauert es länger, Inhalte zu recherchieren, zu organisieren und aufzubereiten. Informationen gut zu strukturieren und Lernenden leicht zugänglich zu machen, erfordert viel Arbeit und Mühe.

Doch die Mühe ist gut investiert. Denn ein komplexes Thema klar und prägnant zu präsentieren steigert das Verständnis bei Lernenden enorm. Der Stoff ist auf Anhieb leichter zu lernen und das Gelernte wird besser behalten.

Interaktive Elemente

Interaktive Elemente wie Quizze, Simulationen oder Videos machen das E-Learning besonders spannend und einprägsam. Sie sind Teil einer umfassenden Learning Experience, zu Deutsch einer Lernerfahrung. Doch derart hochwertige E-Learning Inhalte erfordern Zeit und bestimmte Fähigkeiten. Quizfragen müssen logisch konzipiert werden. Videos müssen nicht nur gedreht, sondern auch geschnitten und richtig in die Plattform eingebunden werden.

Auch Simulationen erfordern einiges an Vorbereitungszeit. Doch auch diese Mühe lohnt sich. Denn interaktive Elemente steigern den Erfolg im E-Learning. Sogenannte Gamification-Ansätze sind deshalb in allen hochwertigen E-Learning Strategien zu finden. In unserem kostenlosen E-Book lesen Sie mehr dazu.

Design

Das Design der E-Learning-Inhalte spielt eine wichtige Rolle bei der Schaffung einer ansprechenden und interaktiven Lernumgebung. Doch die Erstellung eines passenden Designs erfordert Zeit und Ressourcen. Das Design sollte nicht nur ästhetisch ansprechend sein, sondern auch die Lernziele unterstützen und die Navigation durch den Kurs erleichtern.

Allein das Treffen von notwendigen Designentscheidungen kann bereits viel Zeit beanspruchen. Dennoch sollten Sie in ein ansprechendes Design investieren. Es steigert die Qualität von E-Learning Inhalten und fördert den Lernerfolg.

Qualitätssicherung

Hochwertige E-Learning Inhalte entsprechen den Anforderungen der Zielgruppe und Organisation. Dafür ist eine Qualitätssicherung unerlässlich. Das bedeutet, dass Inhalte auf Fehler und Konsistenz geprüft werden müssen.

Doch nicht nur die sorgfältige Überprüfung benötigt Zeit. Denn um die Qualität auch langfristig aufrecht zu erhalten, sollten Inhalte regelmäßig aktualisiert werden. Die Qualitätssicherung ist somit ein wichtiger Bestandteil bei der Erstellung hochwertiger E-Learning-Inhalte und sollte nicht vernachlässigt werden.

Anpassungsfähigkeit

Unterschiedliche Zielgruppen haben unterschiedliche Bedürfnisse und Lernstile, die berücksichtigt werden müssen. Beispielsweise können visuelle Elemente wie Grafiken oder Videos visuell orientierten Lernenden helfen, während Texte eher für sprachlich orientierte Lernende geeignet sind.

Obwohl dies zusätzliche Arbeit erfordert, trägt die Anpassung von Inhalten an verschiedene Zielgruppen und Lernstile dazu bei, dass die Lernenden das Material besser verstehen und sich besser daran erinnern können. Eine Anpassung, die Sie jedoch sehr leicht vornehmen können, ist die Lernsprache. Dank integrierten Übersetzungstools lassen sich Inhalte in der bevorzugten Lernsprache anzeigen.

Fazit: Hochwertige E-Learning Inhalte erstellen

Hochwertige E-Learning Inhalte zu schaffen, bringt Herausforderungen mit sich. Doch es lohnt sich, Zeit und Ressourcen für beeindruckende Inhalte zu investieren. Denn am Ende schaffen Sie eine digitale Lernumgebung, die Lernende anspricht.

Einprägsames Lernen erreichen Sie nicht durch Texte alleine. Setzen Sie stattdessen vielmehr auf eine Kombination von Texten, visuellen Reizen und Gamification-Elementen. So erreichen Lernende ihre Ziele am schnellsten und nachhaltigsten. Eine sinnvolle Ergänzung sind Content-Pieces Ihrer Mitarbeiter selbst. Dieser Blogartikel zeigt Ihnen mehr dazu.

E-Learning kann heutzutage auch bequem vom Smartphone aus stattfinden. Sehen Sie in diesem kurzen Video, was eine E-Learning App leisten kann.

Managed Service für Ihre Inhouse-Akademie

Und ist bewusst, dass die Erstellung einer erstklassigen digitalen Lernerfahrung herausfordernd sein kann. Oft haben Sie bereits das Thema im Kopf. Auch alle notwendigen Materialien wie Powerpoint-Präsentationen, PDFs und Bilder sind vorhanden. Aber im hektischen Arbeitsalltag rückt die Kurserstellung immer weiter nach unten auf der Prioritätenliste.

Mit unserem „Managed Service“ übernehmen wir die Arbeit für Sie und fungieren als Ihre interne Produktionsabteilung. Sie stellen uns Ihre Schulungsunterlagen zur Verfügung und wir verwandeln sie in einen ansprechenden Kurs mit interaktiven Elementen wie Lernfragen, Aufgaben, Feedback und vielem mehr.

Sprechen Sie jetzt unverbindlich mit unseren Experten wie wir Sie bei Ihrer Inhouse-Akademie unterstützen können.

Vorheriger Beitrag
Warum die besten E-Learning Inhalte von Mitarbeitern kommen: So viel Potential hat Ihr Team
Nächster Beitrag
6 Gründe für eine bessere LX: Learning Experience im E-Learning

Artikel zu ähnlichen Themen

generational learning im e-learning
Generational Learning: Jetzt lernen GenZ und Boomer voneinander
Microblogging durch Mitarbeiter
Microblogging durch Mitarbeiter: 3 nützliche Tipps
eLearning Award 2024
keelearning gewinnt den eLearning Award 2024