Game Based Learning: Jetzt Future Skills stärken

Game-Based Learning

Das Zukunftsinstitut hat die zwölf Megatrends benannt, die unsere Gesellschaft, unser Arbeiten und Leben heute und insbesondere in der Zukunft nachhaltig prägen werden. Einer dieser Megatrends: die Wissenskultur. Schon heute kann Wissen über digitale Wege viel schneller, effizienter, direkter und breiter vermittelt werden als jemals zuvor. Dieser Trend hält an und verstärkt sich durch einen weiteren Megatrend, die Konnektivität. Mit steigendem Bildungsstand wird der Trend zur Wissensaneignung- und vermittlung immer wichtiger. Zwei Subtrends, die sich daraus ergeben, sind Edutainment und Lifelong Learning.

Durch eine hohe und schnelle Informationsvermittlung veraltet Wissen enorm schnell, weshalb niemand jemals ausgelernt hat – alles ist im Fluss. Lifelong Learning ist sowohl in der persönlichen Weiterentwicklung wie auch in der Personalarbeit ein zunehmend wichtiges Thema. Aber wenn wir schon einem ewigen Lernprozess stecken, dann soll er doch wenigstens Spaß machen. Edutainment geht die Wissensvermittlung über unterhaltsame und spielerische Art an.

Auch dieser Trend ist bereits im Unterhaltungsformaten im TV und Online zu erkennen. Jedoch spielt er auch in Organisationen eine zunehmend wachsende Rolle. Game Based Learning verbindet beide Subtrends und bietet großes Potenzial für lernende Organisationen.

 

Was ist Game Based Learning?

Unter Game Based Learning in Unternehmen versteht man einen Lernansatz, der spielerische Elemente beinhaltet. Im Spiel reagieren wir anders als im klassischen Arbeitskontext, so dass Verhaltens- und Denkmuster aufgebrochen werden. Während wir in einer Schulung bereits nach der zweiten Powerpoint-Folie die Aufmerksamkeit verlieren, weil die Dozentin auf den herkömmlichen Aufbau einer Schulung setzt, können wir in einem E-Learning Game richtig motiviert an die Sache gehen.

Dort können vielleicht Punkte verdient werden und es findet ein Vergleich zu Mit-Wettbewerbern aka. Kollegen statt. Eine solche Situation reizt uns in einem motivierenden Umfeld und unser Gehirn legt den Schalter auf „aktiv“ um. So können in einem strukturierten und optimal gestalteten Umfeld neue Lernerfahrungen gemacht werden.

3 Formate für Game Based Learning in Unternehmen

Das sind die drei bekanntesten Formate für Game Based Learning in Unternehmen, die sich auch in der Praxis bewährt haben.

Wettbewerbe

E-Learning Games mit Wettbewerbscharakter laden dazu ein, sich mit anderen zu vergleichen und sich selbst zu testen. Sehr beliebt sind Quiz-Apps, über die sich Mitarbeiter und Teams spielerisch vergleichen können.

Kurse

Es können auch ganze Online-Kurse mit spielerischen Elementen entwickelt werden. Dabei können die Teilnehmer sich größere Themen in einer Learning Journey erarbeiten und im besten Fall mit anderen Mitspielern interagieren und kollaborativ zusammenarbeiten.

Simulationen

Game Based Learning in Unternehmen kann unter Einsatz von AI-Technologie auch in Form von Simulationen eingesetzt werden: Im Kundenservice, in technischen Tätigkeiten oder im Management können Mitarbeiter mit Situationen konfrontiert werden, die sie herausfordern? Sie finden über die Simulation in einem Testfeld heraus, welche Konsequenzen ihr Verhalten und mit welchen Handlungsmustern sie ihre Ziele am Wahrscheinlichsten erreichen.

2 Faktoren für gute E-Learning Games

Wenn die Technik stimmt, kommt es letztlich auf die Gestaltung und Strategie an, ob eine Game Based Learning-Idee im Unternehmen zündet. Zwei Faktoren sollten dabei berücksichtigt werden.

→ Der Mitarbeiter wird aktiv eingebunden

Gute E-Learning Games ermöglichen es den Mitarbeitern, ins Handeln zu kommen. Sie sollen Informationen nicht passiv konsumieren – denn so bleiben sie nicht hängen –, sondern sollen sich Lösungen und Aha-Momente aktiv erarbeiten können. 

→ Das E-Learning Games schafft positive Erfahrungen

E-Learning Games sollten immer ein positives Feedback geben, denn: Wer keine neuen Erkenntnisse trifft, im Spiel nicht weiterkommt und verliert, der wird nicht so schnell wieder spielen. Indem die Level so strukturiert sind, dass sie – vielleicht auch mit Hilfestellungen – auch tatsächlich machbar sind, bekommen Mitarbeiter einen Motivationsschub.

Eine Quiz App ist ein Game Based Learning-Format, das sich schnell und in nahezu jedem Unternehmenskontext umsetzen lässt. Wollen Sie mehr über dieses Format und die technische Umsetzung erfahren?

Vorheriger Beitrag
„Qualitätsmanagement lebt vom kollegialen Miteinander“
Nächster Beitrag
E-Learning Arbeitssicherheit: Praxisnähe und gute Verständlichkeit

Artikel zu ähnlichen Themen

generational learning im e-learning
Generational Learning: Jetzt lernen GenZ und Boomer voneinander
Microblogging durch Mitarbeiter
Microblogging durch Mitarbeiter: 3 nützliche Tipps
eLearning Award 2024
keelearning gewinnt den eLearning Award 2024