Onboarding mit dem Intranet: 5 Formate für schnelles Einarbeiten

Kategorie: Blog

Onboarding im Intranet muss nicht langweilig sein. Durch einen interessanten Mix aus verschiedenen Formaten kann die Einarbeitungsphase sehr lebendig und intensiv gestaltet werden. Zumeist profitieren von solchen Maßnahmen auch die Kollegen, die schneller informell mit den neuen Mitarbeitenden in Kontakt kommen. Hier stellen wir Ihnen fünf Formate vor, die sich auch im Onboarding über das Intranet realisieren lassen.

 

Onboarding-Format 1: Online-Interviews für mehr Tiefgang

Die Mitarbeiterzufriedenheit sollte in einer ganzheitlichen Personalstrategie ganz oben stehen: Zufriedene Angestellte sind loyal und setzen sich für die Ziele der Organisation ein. Deshalb ist es ein Muss, gleich zu Beginn des Einstellungsprozesses nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen zu fragen. Dazu eignet sich ein Mitarbeitergespräch.

Onboarding über Intranet tipps

Dieses Format lässt sich wunderbar bei einem Onboarding über das Intranet umsetzen. In einem dafür festgehaltenen Termin kann eine Person aus dem Personal, Vorgesetzte und andere Menschen in betroffenen Rollen dazukommen, um mehr über den neuen Mitarbeitenden zu erfahren. Vielleicht hat die neue Angestellte einen älteren Hund, der hin und wieder zum Bellen neigt. Sie kann die Chance nutzen, um die „Besonderheiten“ zu kommunizieren und für Verständnis in Online-Meetings zu werben. Genauso kann es sein, dass ein neuer Remote-Mitarbeiter darum bittet, keine Meetings vor 8 annehmen zu müssen, weil er ein kleines Kind hat, dass dadurch geweckt werden könnte.

Bei einem Bewerbungsgespräch würden sich die wenigsten trauen, solche Wünsche zu äußern – und für spätere Feedback-Gespräche sind die Infos zu informell. Also schaffen Sie einen Raum und eine Gelegenheit dafür.

Onboarding-Format 2: Lunch-Meetings für ein besseres Kennenlernen

Onboarding über das Intranet kann sehr lebendig sein, wenn Sie auf spannende Formate setzen: Wie wäre es denn, den neuen Kollegen in der ersten Arbeitswoche jeden Tag mit einem anderen Kollegen virtuell zum Mittagessen zu schicken? Bei der Auswahl können Sie sich etwas denken – oder per Los entscheiden, was es noch spannender macht. So vernetzt sich die neue Angestellte auf eine zwanglose Art direkt mit den neuen Kollegen – und wenn es einmal nicht zu viel zu sprechen gibt, dann wird eben miteinander gegessen.

Onboarding-Format 3: Intranet-Schnitzeljagd für das Netzwerken

Etwas aufwändiger, aber eine tolle Idee, um das Miteinander zu stärken, ist eine virtuelle Schnitzeljagd. Dabei werden die Neuangestellten mit einer Aufgabe betraut, die sie nun mit Hilfe der Kollegen lösen müssen. In anderen Varianten müssen sie sich auf die Suche nach einem bestimmten Mitarbeiter machen und erhalten dafür fortlaufend Tipps von anderen Mitarbeitenden. Sicher: Hier sollte die Organisationskultur von vornherein etwas offener sein, damit eine solche Schnitzeljagd auch tatsächlich den Esprit weckt, den sie soll. Es ist in jedem Fall eine tolle und unverbindliche Gelegenheit, die neuen Kollegen kennen zu lernen und sich ganz nebenbei im Onboarding mit dem Intranet, Software und anderen Tools vertraut zu machen, die auch im Arbeitsalltag eine Rolle spielen werden.

Onboarding über Intranet

Onboarding-Format 4: Gesprächssimulationen für schnelles Einarbeiten

Insbesondere für Menschen die im Service arbeiten, kann Onboarding bedeuten: Weniger schnacken und ins Machen kommen. Wer im Kundenservice arbeitet oder B2B-Beratungen durchführt, der muss vor allem wissen: Wie geht ihr diese Themen an? Was macht ihr, wenn Problem x auftaucht? Hier kann es sinnvoll sein, den neuen Mitarbeitenden Gesprächssimulationen zur Verfügung zu stellen. Die Top-5 Fragen/Themen, mit denen Mitarbeiter in der jeweiligen Rolle konfrontiert werden, können hier szenisch und authentisch dargestellt werden. Der neue Kollege kann sich so sehr schnell ein Bild davon machen, wie der Arbeitgeber nach außen kommuniziert und so anhand dieser Beispiele direkt einsteigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Onboarding-Format 5: Quiz-App für spielerisches Einleben

Was sind die Spitzenprodukte unserer Organisation? Welche Veranstaltungen führen wir jährlich durch? Und wer bestellt die Büromaterialien? In einem Quiz können neue Mitarbeiter schnell und unkompliziert wichtiges Hintergrundwissen erhalten. Im Rahmen des Onboardings über das Intranet bekommen sie so ein Gefühl für die Unternehmenskultur und leben sich viel schneller ein. Um auch die Menschen hinter den Stellenbeschreibungen kennen zu lernen, können in einer Onboarding-Quiz-App von keeunit auch Mitarbeiter sowie ganze Teams gegeneinander antreten.

Möchten Sie wissen, wie Sie Ihr Onboarding über das Intranet interessanter gestalten können? Dann lernen Sie hier unsere Onboarding-Quiz-App kennen.

Vorheriger Beitrag
7 Tipps für virtuelles Onboarding
Nächster Beitrag
Jetzt starten: 3 Gründe für Weiterbildung im Unternehmen

Aktuelle Beiträge:

Top E-Learning Messen & Events in Deutschland und der Schweiz 2023
Mitarbeiter online schulen: 5 Tipps für nachhaltigen Erfolg
Jetzt in die Cloud wechseln: Saas Learning Management System

Jetzt kostenfrei anfragen