Jetzt starten: 3 Gründe für Weiterbildung im Unternehmen

Kategorie: Blog

Es klingt so simpel, ist aber ein echter Erfolgsfaktor zukunftsfähiger Unternehmen: Die Weiterbildung im Unternehmen. War sie zu früheren Zeiten schon ein Must Have, wurde sie aber eher unfreiwillig absolviert. Heute ist ein schlüssiges Weiterbildungskonzept einer der wichtigste Faktoren, um als Organisation und Arbeitgeber erfolgreich zu sein – und zu bleiben. Aber warum genau sollten Unternehmen auf Weiterbildung nicht verzichten? Was sind die Benefits? Wir bringen es auf den Punkt.

 

1. Employer Branding

Heute gibt es mehr offene Stellen als Interessenten an vakanten Stellen. Unternehmen müssen um die Talente buhlen. Dazu gehört, dass sie Bewerberinnen und Bewerbern mit einem guten Employer Branding eine Vision präsentieren, wie sie in der Organisation zukünftig wirken können – also ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen für den Unternehmenserfolg, aber auch für die persönliche Entwicklung einsetzen können.

Die Weiterbildung in Unternehmen ist der Kern einer solchen individuellen Entwicklungsstrategie: Mit welchen Maßnahmen bauen wir meine Skills aus? Welche internen Schulungsangebote helfen mir dabei, zukünftig mehr Verantwortung im Unternehmen tragen zu können? Mit welchen Weiterbildungsangeboten erhöhen wir meinen Marktwert als Arbeitnehmer? Wer also als kompetenter Arbeitgeber erkannt werden möchte, der sollte eine möglichst ausgereifte und umfassende Weiterbildungsstrategie entwickeln und stark kommunizieren.

2. Produktivität steigern

Zur Personalentwicklung gehört es, die Leistungen von Mitarbeitenden im Blick zu haben und regelmäßig zu evaluieren. So werden Wissenslücken oder fehlende Skills sichtbar und es kann die passende Weiterbildungsmaßnahme gefunden werden.

Die Entwicklungen in Bereichen wie IT, Compliance und Marketing sind rasend schnell: Nur wer in der Personalarbeit darauf bedacht ist, Mitarbeitende nachhaltig und gezielt zu schulen, kann sich darauf verlassen, dass sie die beste Leistung bringen. Neben regelmäßigen Schulungen können Quiz-Apps oder interne LMS angeboten werden, die das unabhängige und informelle Lernen erlauben.

3. Innovativ handeln

Die strategische Weiterbildung im Unternehmen ist auch ein Teil des lebenslangen Lernens. Wer Arbeitnehmern die Möglichkeit gibt, sich beständig und individuell weiterzubilden, investiert auch in die Zukunft des eigenen Unternehmens. Durch den Austausch mit Kollegen über Chats, digitale Workshop-Formate oder den Quiz-Battle bleiben Mitarbeitende immer auf dem neusten Wissensstand – wenn die HR-Abteilung diese Formate mit wertigen Inhalten füllt.

Das ist die Basis für Innovationen und die ständige Weiterentwicklung der Organisation – denn die Menschen innerhalb des Unternehmens haben den größten Wert. Mit ihrem Leistungswillen, Potenzial, Kreativität und einem hohen Grad an Selbstwirksamkeit bergen Organisationen den wertvollsten Erfolgsfaktor für zukunftsfähiges Arbeiten.

weiterbildung-im-unternehmen

Und wie sieht die erfolgreiche Weiterbildung in Unternehmen aus?

Und was macht gute Weiterbildung in Unternehmen aus? Eine aktuelle Studie von HR Pepper und der Bitkom Akademie macht deutlich, dass Weiterbildungsformate von der Stange keine Chance mehr haben. So hängt die Zufriedenheit der Teilnehmenden von digitalen Weiterbildungen stark davon ab, ob sie sich während der Maßnahme mit anderen austauschen können. Zudem setzen sie voraus, dass Inhalte kompetent anhand passender Formate und Methoden vermittelt werden.

Die dröge Powerpoint zum Durchklicken hat ausgesorgt.  Einen besonderen Lernerfolg versprechen sich die Teilnehmenden der Studie von der Möglichkeit, die Lerngeschwindigkeit und die Inhalte der Weiterbildung beeinflussen zu können. Es braucht personalisierte Lernangebote, mit denen Arbeitgeber auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden eingehen können.

Weiterbildungen in Unternehmen sind…

  • kommunikativ
  • inhaltsbezogene Formate
  • in Lerngeschwindigkeit anpassbar
  • personalisierbar

Deshalb eignen sich E-Learning-System optimal für die betriebliche Weiterbildung. Sie lassen sich flexibel einsetzen, sind orts- und zeitunabhängig nutzbar und bieten über Chats die Möglichkeit des Austausches. Für die HR-Abteilung bietet ein LMS den weiteren Vorteil, dass Leistungen von Mitarbeitenden visuell ansprechend erfasst werden und ggf. notwendiger Schulungsbedarf schnell ermittelt werden kann.

Wenn Sie Ihren Mitarbeitenden neues Wissen im Gamification-Format vermitteln möchten, dann lernen Sie unsere Quiz-App kennen. Für eine ganzheitliche Personalarbeit empfehlen wir Ihnen unser Lernmanagement-System, das wir Ihnen gern vorstellen möchten.

Vorheriger Beitrag
Onboarding mit dem Intranet: 5 Formate für schnelles Einarbeiten
Nächster Beitrag
Kennen Sie die 6 Vorteile von digitalen Mitarbeiterschulungen?

Aktuelle Beiträge:

Top E-Learning Messen & Events in Deutschland und der Schweiz 2023
Mitarbeiter online schulen: 5 Tipps für nachhaltigen Erfolg
Jetzt in die Cloud wechseln: Saas Learning Management System

Jetzt kostenfrei anfragen